normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

Chronik

Die Grundschule „ Geschwister Scholl " wurde 1898 als Mittelschule auf dem Gelände des ehemaligen Dorfangers „ Alte Kuh" in der Uferstraße gebaut und diente als Knabenschule.

 

Mit dem Bau der Schule wird wieder eine Brücke mit massiven Pfeilern und hölzernem Oberbau errichtet. Sie dient nur zu Schulzwecken. Das Schulgebäude wird 1907 erweitert. Vom 17.03. 1917 bis Ostern fällt der Unterricht wegen Kälte und Kohlemangel aus. Ein enormes Hochwasser überflutet das Schulgebäude. Die Verbindungsbrücke wird weggerissen und nicht mehr aufgebaut.

 

Gemischte gehobene Klassen wurden 1918 in der Uferstraße untergebracht, weil nach dem Ersten Weltkrieg die Kinderzahl zurück ging. Auf dem Pfingstanger wird im Zeitraum 1925 bis 1927 eine Turnhalle gebaut, welche zu Schulzwecke genutzt wird. Ab August 1945 werden die Klassenräume von den einquartierten Umsiedlern geräumt.

 

Am 01.10.1945 kann die Schule wieder eröffnet werden. Um weitere Schulräume zu schaffen wird 1947 eine Holzbaracke auf dem Schulgelände errichtet. In diesem werden die 1. bis 3. Klassen unterrichtet. Diese wird 1956 abgerissen. Aus der Knabenschule wird 1948 eine gemischte Schule.

 

Den Namen „ Geschwister Scholl" trägt die Schule seit dem 28.03.1950.

 

Aus der zehnklassigen Polytechnischen Oberschule wird 1991 eine Grundschule. Der Name wird beibehalten.

 

Der neu gestaltete Schulhof wurde nach den Wünschen der Schüler umgebaut und konnte im Schuljahr 1992 / 93 offiziell der Schule übergeben werden. Der neue Schulhof ist sternenförmig und farbig angelegt. So entspricht die heutige Teich-, Spiel- und Ruhezone den Wünschen der Eleven.

 

100 Jahre 1998

 Dieses Jahr stand unter dem Motto „ 100 Jahre Geschwister- Scholl- Schule". In der Festwoche führten wir u.a. einen historischen Schultag durch. Die Festtage dazu fanden vom 15.07.1998 - 17.07.1998 statt.

 

Förderpreis 1999

Wir beteiligten uns 1999 mit unserem Projekt Märchen, Sagen, Fabeln um den Förderpreis für Praktisches Lernen in Sachsen- Anhalt an dem Wettbewerb „ Der goldene Floh". Es wurden 20 aus mehr als 50 Projekten ausgewählt. Unsere Schule war dabei. Die Auszeichnung erfolgte durch den Kultusminister Dr. Gerd Harms.

 

Fusion

Das Jahr 2000 / 2001 brachte große Aufregung mit sich. In Thale soll eine Grundschule geschlossen werden. Dank der zentralen ruhigen Lage, der positiven Schülerentwicklung und der umfassenden Sanierung anlässlich des 100- jährigen Geburtstages konnten wir weiter bestehen. Im Jahr 2001 begrüßten wir unsere zukünftigen Schüler der Klassen 2b / 3b der Regenbogenschule, welche geschlossen wurde.

 

2007
Das Ende der Straßenbauarbeiten 2007 feierten vor allem die Schüler unserer Schule. Sie boten ein kleines Programm und waren eifrig dabei das symbolische Band zu zerschneiden. Künftig soll im Bereich der Schule eine Tempo- 30 - Zone eingerichtet werden.

 

Förderverein

Am Anfang des Jahres 2007 haben wir einen Förderverein unserer Schule gegründet.


Partnerschaft - 2007
Grundschule am Schildberg - Partnerstadt Seesen

 

Mit einer Gesamtinvestition von rund 20.000 EURO wurden der Kellergang sowie vier Kellerräume unserer Schule 2008 komplett saniert. Diese Räume werden als Ruhezone und Bibliothek für unsere Kinder genutzt.

 

Bibliothek

Der Morgen des 23. April 2008 war für unsere Schüler ein besonderer. Vor allem für die Bücherwürmer unter ihnen, denn seit diesem Tag steht allen die neu gestaltete Schulbücherei mit derzeit 795 Exemplare zur Verfügung. Angefangen vom Märchenbuch über Sachbücher, bis hin zum englischsprachigen.

 

110 Jahre - 2008

Die Geschwister- Scholl- Schule feiert ihren 110. Geburtstag. Aus diesem Anlass sind vielfältige Aktionen geplant. Die bestehende Chronik wurde vervollständigt und den Besuchern zugänglich gemacht. Der 1. Ostdeutsche Projektzirkus Andre Sperlich gastierte eine Woche an unserer Schule. (23.06.-28.06.2008). Die Kinder wurden zu Artisten, Clowns, Dompteuren, Fakiren und vielem mehr. Eine beeindruckende Vorstellung mit tollen Darbietungen, Kostümen und Lichteffekten begeisterte das Publikum. (Vorstellungen 27.6 + 28.06.2008). Von den Vorstellungen kann man einen Film (Unkostenbeitrag) käuflich erwerben.